Aktuelles zur Situation im Berliner Sport 

 

Der Berliner Senat hat am 27.März 2021 die Zweite Infektionsschutzmaßnahmenverordnung für das Land Berlin verändert. Diese trat am 31.März 2021 in Kraft . Die geltenden Regelungen haben vorerst bis zum 24. April 2021 Gültigkeit. 

UPDATE: Für den organisierten Sport in Berlin ergeben sich nach der Veränderung der geltenden Verordnung aktuell keine Veränderungen in Bezug auf die Regelungen. Eine der wenigen Änderungen betrifft die Testpflicht nach Paragraph 6a. Diese hat jedoch keinerlei Auswirkungen auf die Sporttreibenden in Vereinen oder auf Individualsporttreibende. 

Nach dem Beschluss der Ministerpräsident*innen der Länder wurde der grundsätzliche Lockdown bis zum 18. April 2021 verlängert. Das Land Berlin geht einen Sonderweg und verlängert den grundsätzlichen Lockdown sogar bis zum 24. April 2021. Das vom LSB eingebrachte modularisierte Stufenmodell in Abstimmung mit den Verbänden und Vereinen ist mehrfach mit der Senatsverwaltung für Inneres und Sport erörtert worden. 

Für Kinder werden Ausnahmen beim Gruppensport im Freien gemacht. Anders als auf Bundesebene und von anderen Bundesländern beschlossen, gilt in Berlin die Ausnahmeregelung für Kinder für Sport mit bis zu 20 Personen im Freien aber nur bis einschließlich zwölf Jahre und nicht bis 14 Jahre wie in allen anderen Bundesländern. Außerdem darf eine Betreuungsperson teilnehmen.

Für unsere Vereinskinder aus den Gruppen Fußball und Kindersport haben wir uns um die Akitvierung der Sportplatzzuweisung durch das Bezirksamt bemüht. Infos auf den Seiten der Ballsportkids und Kindersport

 

 

 

Aktuelle Verordnungen

HygieneordnungSportzeit e.pdf
PDF-Dokument [125.3 KB]

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sportzeit e.V.